Skip to main content

Digitalradio Test 2017 – Unsere Top 4 Produkte

1234
wlan radio mit cd EMPFEHLUNG! Dual Vertical DAB 102 Schwarz Stereo Kompaktanlage mit Digitalradio (DAB+/UKW-Tuner, CD-Player MP3 Weckfunktion, Kopfhöreranschluss (3,5mm Klinke) SD-Kartenslot, USB) schwarz PREIS-LEISTUNGS-SIEGER! digitalradio test
Modell TechniSat Digital TechniRadioDual Vertical DAB 102Sony XDR-S60DBPB DigitalradioImperial 22-220-00 DABMAN 100
Preis

ab 139,34 € 159,99 €

121,15 €

78,99 € 119,99 €

ab 74,98 € 109,99 €

Testergebnis

91.5%

"Super Design und super Soundqualität und ein klasse Empfang"

89.75%

"Konnte vor allem durch seine Top Soundqualität überzeugen"

87.25%

"Kleines kompaktes Digitalradio und sehr leicht"

64.4%

"Edles Holzgehäuse und ein automatischer Suchlauf"

Bewertung
Watt10 Watt9 Watt5 Watt7 Watt
CD
USB-Anschluss
Bluetoothneinneinneinnein
App-Steuerung
Preis

ab 139,34 € 159,99 €

121,15 €

78,99 € 119,99 €

ab 74,98 € 109,99 €

Zum Angebot!Zum Angebot!Zum Angebot!Zum Angebot!

Digitalradio Ratgeber 2017


digitalradio testBeim Digitalradio handelt es sich um den Nachfolger des UKW-Radios. Die modernen Geräte können mithilfe eines digitalen Sendeverfahrens Hörfunkprogramme übertragen. Kein Wunder, dass die digitalen Radios immer beliebter werden, denn der digitale Rundfunk verfügt über zahlreiche Vorteile, wie der Digitalradio Test schnell zeigt. Es können viel mehr Hörfunkprogramme ausgestrahlt werden. Zudem werden eine höhere Wiedergabequalität und ein störungsfreier Empfang geboten. Insgesamt können die Frequenzen laut Digitalradio Test viel effizienter genutzt werden.

Dank dessen und aufgrund der geringeren Sendeleistung ist der digitale Hörfunk umweltfreundlicher und wirtschaftlicher. Die Skala, die dem Einstellen der Empfangsfrequenz dient, wird bei den Digitalradios über ein LCD- oder LED-Display präsentiert. Des Weiteren lassen sich Digitalradios gut mit anderen Medien wie Beispielsweise Gaming-PC’s oder TV-Geräten verbinden.

Die Top 5 Produkte

Ratgeber – Was muss ein gutes Digitalradio mitbringen?

Es gibt beim Kauf eines Digitalradio verschiedene Dinge zu beachten. Die wichtigsten Kaufkriterien erläutert Ihnen der folgende Digitalradio Test:

  • Energieversorgung: Beim Digitalradio gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie das Gerät mit Strom versorgt werden kann: Einerseits ist es mit einem Netzteil möglich, was den Vorteil hat, dass Sie keine Batterien oder ähnliches benötigen. Mit der Verwendung von Batterien sind die Folgekosten höher, allerdings sind Sie damit mobiler.

    Sie können das Digitalradio dadurch ganz bequem mit auf Reisen nehmen. Gleiches gilt natürlich auch für Geräte, die mit einem Akku betrieben werden. Im besten Fall kannst du das Digitalradio mit einem Netzteil und Batterien oder einem Akku verwenden.

 


  • digital radio testsAnschlüsse
    : Es gibt bei den Digitalradios je nach Modell verschiedene Ein- und Ausgänge. Bei den vorhandenen Anschlüssen zeigt sich laut Digitalradio Test auch, was das Gerät imstande ist zu leisten. Doch welche Anschlüsse sind laut Digitalradio Test sinnvoll?

    • Wichtig ist auf jeden Fall ein Eingang für Kopfhörer, damit Sie auch einmal ungestört Musik hören können.

    • Ebenso vorteilhaft ist ein Aux-In– oder Line-In-Anschluss. Dies ermöglicht es Ihnen, eine zu Hause bereits vorhandene Soundanlage oder Boxen mit dem Digitalradio zu verbinden. Dadurch können Sie das Programm im gesamten Haus hören.

    • Mit USB-Anschlüssen haben Sie die Möglichkeit, falls das Gerät mittels Akku betrieben wird, es zu laden oder mit dem Computer, Smartphone, Tablet etc. zu verbinden. Dadurch können Sie beispielsweise Ihre Musik-Playlist hinzufügen.

    • Mit einem 3,5 mm Klinkenanschluss können Sie einen MP3-Player anschließen.

 

  • Empfang: Digitalradios empfangen DAB oder DAB+. Sehr moderne Geräte bieten zudem Bluetooth an oder können auf WLAN zugreifen, sodass die Geräte universell einsetzbar sind und eine noch größere Sendervielfalt ermöglicht wird. 

 

  • Nützliche Zusatzfunktionen: Wen Sie auf die im Digitalradio Test genannten Faktoren achten, werden Sie sich an einem hochwertigen und funktionellen Digitalradio erfreuen. Doch es gibt noch weitere nützliche Funktionen, die den Umfang sinnvoll erweitern bzw. ergänzen. Dazu gehören zum Beispiel:
    • Senderspeicher, um die Lieblingssender leicht wieder zu finden und sich die ständige Sendersuche zu ersparen

    • Display: Die Daten und Informationen auf dem Display sollten in hellem Licht einfach und scharf zu erkennen sein. Wenn Sie das Digitalradio auch als Wecker nutzen möchten, ist wiederum eine Dimmfunktion wichtig, damit der Schlaf nicht durch ein zu helles Display beeinträchtigt wird.

    • Timer: Eine Timer-Funktion ist, wie der Digitalradio Test zeigte, ebenfalls eine sehr sinnvolle Funktion. Damit können Sie beispielsweise festlegen, wann Sie aufstehen möchten, wann die Musik abgespielt oder abgestellt werden soll etc.

    • Verschiedene Wiedergabeformate: Wenn Sie sich für ein Digitalradio entscheiden, das Sie mit anderen Geräten verbinden können, sollten Sie darauf achten, dass das Gerät mehrere Formate wiedergeben kann. Es gibt auch Modelle, für die Sie eine SD-Karte verwenden können oder die CDs und DVDs abspielen.

 

  • Fernbedienung: Einige Digitalradios können mit einer Fernbedienung gesteuert werden, was, wie der Digitalradio Test zeigte, eine sehr nützliche Funktion ist, vor allem wenn das Gerät im Schlafzimmer oder beim gemütlichen Abend im Wohnzimmer verwendet werden soll. Sehr moderne High-End-Geräte bieten sogar eine Fernbedienungs-App für das Smartphone an. Sie sind ein Sammler oder Fan von Plattenspieler? Dann schaue auf dem Plattenspieler Vergleich vorbei.

Fazit

Dies waren alle wichtigen Informationen und Tipps rund um das Digitalradio und worauf Sie bei der Auswahl des Gerätes achten sollten. Der Digitalradio Test hat Ihnen hoffentlich eine gute erste Entscheidungshilfe geliefert, worauf es in erster Linie ankommt. Digital ist auf jeden Fall ein großer Vorteil.

Die Klangqualität ist viel besser und auch die Möglichkeiten sind um einiges vielfältiger. Wenn Sie gute Musik hören und von einer Vielfalt profitieren möchten, sind Sie mit einem Digitalradio sehr gut beraten

Testsieger

Bestes Produkt TechniSat DigitRadio 580

ab 249,99 € 349,99 €

DetailsZum Angebot!

Digitalradio mit CD-Laufwerk im Vergleich

123
Technisat Bestes Produkt digitalradio test wlan radio mit cd EMPFEHLUNG!
Modell TechniSat DigitRadio 580Sangean DDR-62 All-In-One-MusiksystemTechniSat Digital TechniRadio
Preis

ab 249,99 € 349,99 €

539,00 € 599,00 €

ab 139,34 € 159,99 €

Bewertung
Watt20 Watt20 Watt10 Watt
CD
USB-Anschluss
Bluetoothjaneinnein
App-Steuerung
Preis

ab 249,99 € 349,99 €

539,00 € 599,00 €

ab 139,34 € 159,99 €

Zum Angebot!Zum Angebot!Zum Angebot!

Weiteren Vorteile der Geräte laut Digitalradio Test


radio tester digitalMit der digitalen Technik können zahlreiche Zusatzdienste wie Verkehrsinformationen, Nachrichten usw. kostenlos empfangen werden. Neben den Zusatzdaten bietet das Digitalradio noch den Vorteil, dass jedes Programm eine feste Frequenz hat, sodass Sie sich die Frequenzsuche ersparen. Zudem haben Programme, die in einem Ensemble ausgestrahlt werden, die gleiche technische Reichweite, sodass Sie alle Sender im Verbreitungsgebiet in derselben guten Qualität empfangen. Das Gerät sucht sich stets das stärkste Signal. Ein guter Vorteil ist es auch, dass die Lieblingssender gespeichert werden können und sie unterwegs nicht immer wieder neu eingestellt werden müssen. Das Digitalradio ist dank der leichten, kompakten Bauweise der perfekte Reisebegleiter. Ein großer Vorteil ist, dass die vorhandenen Sendemasten ohne Probleme weiter zu nutzen sind. Mit einem Digitalradio können Sie auf Wunsch nach wie vor auch die UKW-Sender empfangen.

Unterschied zw. Digitalradio u. herkömmlichen UKW Radios?

Digitalradios sind der Nachfolger der UKW-Radios, die den Empfang über Ultrakurzwellen bewerkstelligt haben. Das Problem ist hierbei jedoch, dass nicht überall Empfang vorhanden ist, was teilweise zu einer schlechten Klangqualität oder sogar zu kompletten Sendeausfällen führte. Beim Digitalradio Test zeigt sich schnell, dass sich dies absolut anders verhält. Die Modelle empfangen zahlreiche Hörfunkprogramme, die über DAB (Digital Audio Broadcast) laufen.

Daher gibt es, wie der große Digitalradio Test bestätigen konnte, bei den Geräten keine Störungen oder Ausfälle. Auch die Klangqualität ist stets einwandfrei. Das Musikprogramm ist sehr umfangreich und bietet zudem viele Zusatzinformationen. Denn mit dabei sind auch immer noch weitere Programme, die zum Beispiel auf dem Display als Anzeige erscheinen, beispielsweise Verkehrsinformationen, Wettervorhersagen etc.

Voraussichtlich 2025 wird in Deutschland der UKW-Rundfunk abgeschaltet. Digital Audio Broadcasting, abgekürzt DAB, ist die Technologie die UKW ersetzen wird. Informationen wie DAB funktioniert und was es ist finden Sie hier.

Für diesen Dienst müssen Sie nichts bezahlen. Die Bedienung ist verglichen mit den UKW-Radios ebenfalls viel einfacher. Dazu gehören ein automatischer Sendersuchlauf, zahlreiche Programmspeicherplätze usw. Sie finden alle vorhandenen Sender auf einer Informationsplattform für Digitalradios übersichtlich aufgelistet.

Vorteile laut Digitalradio Test gegenüber UKW-Radio im Überblick:

  • Die Programmvielfalt ist um einiges größer als bei den UKW-Radios.

  • Der Klang ist bei den digitalen Radios viel besser als bei den UKW-Modellen. Es gibt weder ein Rauschen im Hintergrund noch Störungen in der Übertragung, eine schlechte Klangqualität, Sendeüberlagerungen oder Störungen durch ein Telefonieren mit dem Handy bzw. Smartphone.

  • Die Geräte können gewöhnlich sogar mit anderen Empfängern verbunden werden, beispielsweise dem Computer oder Tablet, sodass Sie zudem die Internetradiosender nutzen können.

  • Manche Digitalradios besitzen aber auch einen eigenen Zugang zum Internet, sodass Sie keine anderen Geräte zwischenschalten müssen.

  • Neben Musik und Nachrichtensendungen wird Ihnen zudem eine große Auswahl an zusätzlichen Informationen angeboten, die Sie sich meistens individuell zusammenstellen und über das Display abrufen können.

Wie der Digitalradio Test zeigt, bieten die Geräte zahlreiche Vorteile gegenüber den UKW-Radios.

Weiter Informationen:

Produktvergleiche zu weiteren Digitalradios und Informationen finden Sie auf: www.digitalradio-kaufen.de

DAB/DAB+ Was ist neu und warum besser?


DAB bedeutet 
Digital Audio Broadcasting und steht für eine Technik, die es ermöglicht, über Antenne digitale Audiosignale zu empfangen. DAB bietet einen sehr zuverlässigen Radioempfang, der nahezu kein Rauschen erzeugt und gegenüber Umwelteinflüssen unempfindlich ist. Einige Digitalradios verfügen auch über die Abkürzung DAB+.

Dies steht, wie der Digitalradio Test bestätigen konnte, für eine qualitativ noch bessere Übertragungsqualität, eine bessere Tonqualität und mehr enthaltene Senderinformationen. Auch bei einer geringeren Signalstärke ist die Empfangsqualität gut. Mit DAB/DAB+ können Sie auf jeden Fall lokale, regionale und überregionale, das heißt, bundesweite Radioprogramme empfangen.

Zudem ist es möglich, ein Digitalradio mit einem modernen Flachbildfernseher zu verbinden. Diese Fernseher unterstützen ebenfalls DAB+, sodass Sie sich auch Musikalben-Cover und Wetterkarten anzeigen lassen können. In den kommenden Jahren soll der DAB- / DAB+ Standard die analogen Sendeformen gänzlich ablösen.

RDS – Was ist es und wofür wird es genutzt?

RDS bedeutet Radio Data System (Radiodatensystem). Doch was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung? Dies verrät Ihnen der Digitalradio Test. RDS ermöglicht es, dass beim Hörfunk an einen Empfänger Zusatzinformationen übermittelt werden können.

Diese werden seit dem Jahr 1988 von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten über das so genannte Radio Daten System ausgesendet. Dazu gehören zum Beispiel das Datum, die Uhrzeit, Nachrichten, Programminformationen, Verkehrsfunkkennungen, TMC-Verkehrsinformationen und RadioTexte. Dafür entstehen keine Kosten.

Folgende Dienste werden mit RDS übertragen:

  • PS: steht für Programm Service und ist wahrscheinlich der bekannteste Dienst, bei dem es sich um den Sendernamen handelt.

  • RT: bedeutet der Radiotext, der meist als Laufschrift angezeigt wird, wobei zwei Texte mit jeweils 64 Zeichen übertragen werden können. Hier können Informationen wie der Musiktitel, Interpret, Name des Moderators, der Wetterbericht, Werbung etc. untergebracht werden.

  • CT: steht für die Uhrzeit und das Datum.

  • AF: Hierbei handelt es sich um eine Liste, die alternative Frequenzen anzeigt. Dieser Dienst dient dem Ziel, immer den stärksten Sender zu empfangen, was insbesondere im Autoradio von Vorteil ist. Das Radio ist in der Lage, sich dank der Liste einen besseren Sender zu suchen, wenn aus dem Empfangsbereich herausgefahren wird.

  • PTY: bedeutet Programm Typ. Das Programmformat wird mit einer entsprechenden Kennung gekennzeichnet, beispielsweise Pop, Klassik, Nachrichten etc., wobei es auch möglich ist, den Programmtyp dem laufenden Programm anzupassen, sodass während den Nachrichten zum Beispiel die Kennung News und ansonsten Pop erscheint.

  • PI: Der PI-Code kennzeichnet den Sender eindeutig und beschreibt zudem das Herkunftsland sowie die regionale Ausdehnung.

  • TP/TA: Verkehrsprogramm und Verkehrsdurchsagen

  • EON: bedeutet Enhanced Other Networks und liefert verschiedene Informationen über andere Programme der Senderkette.

  • TMC: steht für Traffic Message Channel und überträgt codierte Verkehrsmeldungen